Jahresberichte





Liebe Vereinsmitglieder, liebe Freunde und Förderer des Vereins,

es ist wieder Dezember geworden, die Weihnachtsführungen haben bereits stattgefunden, da wird es Zeit für einen Blick zurück auf unsere Aktivitäten in diesem Jahr.

Zuerst aber erinnern wir uns in Dankbarkeit an Ludolf Meier, der am 6. Februar einundneunzigjährig starb. Unser Ehrenmitglied hat über 25 Jahre als Geschäftsführer des Vereins zum Wohle der Stadt Gelnhausen gewirkt.

Letztes Jahr schrieben wir Ihnen, dass die Erweiterung des Digitalen Stadtrundgangs rund um drei Themenkomplexe in Arbeit sei. Diese Arbeit ist getan. Wir haben eine ganze Reihe von Stationen zu den Themen Türme und Tore, Stadtbefestigung und Jüdisches Leben in Gelnhausen eingerichtet.

Inzwischen arbeiten wir zusammen mit dem Ehepaar Lupton an der Erweiterung des Themas Jüdisches Leben „Stolpersteine in Gelnhausen“.

Ein ganz neues Kapitel haben wir vor den Toren der Stadt aufgeschlagen. Mit der Wegführung für vier Rundwege im Stadtwald als Digitale Wanderkarte, haben wir nach zwei Jahren Arbeit unser System des Digitalen Stadtrundgangs um einen auch technisch besonders anspruchsvollen Bereich erweitert. Bei einem Pressetermin präsentierten wir im November zusammen mit unseren Sponsoren die neue Informationstafel am Blockhaus.

Spaziergänger und Wanderer können dort mit dem Smartphone einen Weg auswählen und sich führen lassen. Ausgedruckte Karten sind aber auch in der Tourist Info oder über den heimischen Computer verfügbar. An dieser Stelle herzlichen Dank an die VR-Bank Bad-Orb Gelnhausen, Kreissparkasse Gelnhausen, Bank Schilling, Rotary Club Bad Orb, Main Kinzig Kreis, für die großzügige Unterstützung.

Es gibt noch viele Ideen, dem Stadtrundgang weitere Stationen hinzuzufügen und die Wanderkarte zu erweitern. Auch im kommenden Jahr werden wir neben den üblichen Wartungsarbeiten am Schillerstein und dem Platz an der Solequellenfassung daran weiterarbeiten.

Wir begrüßen, dass wir weitere Gastronomen als Partner gewonnen haben, die in unserem System  ihr Haus und ihren Service vorstellen.

Besuchen Sie die home page des Vereins, dort sind die Jahresplanung 2019 und weitere Informationen eingestellt.

Rückmeldungen zu Ihren Erfahrungen mit dem Digitalen Stadtrundgang und der Digitalen Wanderkarte und auch über Vorschläge für das kommende Jahr sind jederzeit willkommen. Erwähnen möchten wir noch, dass die Aktivitäten  des Vereins im Sinne der Stadtentwicklung und der Förderung des Tourismus dienen.

Wir  möchten Ihnen danken für ihre Treue, die aktive Mitarbeit und Ihr Engagement im Verkehrsverein.

Ihnen und Ihren Lieben wünschen wir

eine schöne Adventszeit, ein gesegnetes Weihnachtsfest

und ein glückliches erfolgreiches neues Jahr 2019

 

Mit freundlichen Grüßen

Verkehrsverein Gelnhausen e.V.


   Jahresbericht 2018 [pdf, 186.099 KB]

Liebe Vereinsmitglieder, liebe Freunde und Förderer des Vereins,

am ersten Dezemberwochenende sah es auf einmal winterlich aus in unserem schönen Gelnhausen. Die Weihnachtsführungen haben stattgefunden, der Weihnachtsmarkt steht bevor – all das erinnert uns daran, dass es Zeit wird, Ihnen von unseren Aktivitäten in diesem Jahr zu berichten.

Zu Beginn des Jahres sind an der Allee zum Schulfestplatz  Arbeiten vorgenommen worden. Die Spenderplaketten befinden sich nun direkt an den SpenderBäumen, die alten Stützpfähle wurden abgeräumt.

Das Jahr über wurde an einer größeren Erweiterung unseres Digitalen Stadtrundgangs gearbeitet. Unser technischer Partner, die Firma Satelles, hat die Plattform überarbeitet und für neue Funktionen vorbereitet.

Drei neue Erweiterungen des Digitalen Stadtrundgangs sind in Vorbereitung. Diesmal geht es nicht einfach um neue Stationen, an denen Informationen abrufbar sind, sondern um die Themenkomplexe Stadtbefestigung mit seinen Türmen, Klöster und klösterliche Niederlassungen sowie Jüdisches Leben in Gelnhausen, jeweils mit mehreren Stationen. Die Audiotexte dazu sollen noch in diesem Jahr aufgenommen werden.

Auf der gleichen technischen Plattform wird die Digitale Wanderkarte für den Gelnhäuser Stadtwald erstellt. Sie wird die alte, vergriffene und auch nicht mehr aktuelle Karte aus den siebziger Jahren ersetzen.

Die Arbeitsgruppe hat im Stadtwald für 30 Orte, neudeutsch Points of Interest (POI), Informationen zusammengestellt und vier Wanderwege unterschiedlicher Länge und verschiedenen Charakters mit Höhenprofilen und Schwierigkeitsgraden definiert. Wir freuen uns schon jetzt darauf, Sie zur Eröffnung im nächsten Jahr einzuladen.

Im November haben 20 Vereinsmitglieder das Papuamuseum der Familie Weiglein im Palais Meerholz besucht. Die einzigartige Sammlung ist so umfangreich und die Geschichten dazu sind so beeindruckend, dass wir uns eine Fortsetzung im nächsten Jahr vorgenommen haben.

Schließlich haben wir uns um „unsere“ Plätze, den Schillerstein und die Solequellen, gekümmert, damit diese in einem aufgeräumten und gepflegten Zustand zu nutzen sind. Wir danken dem Team des städtischen Bauhofs für seine Pflegearbeiten. Erfreulicherweise hat die Stadt nun zugesagt die entstandenen Lücken der „Eichenalle Haitz“ wieder zu vervollständigen. Dank an Renate Baumann,die den entsprechenden Antrag zur Ersatzbepflanzung gestellt hat.

Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite des Vereins;  www.verkehrsverein-gelnhausen.de .

Herzlichen Dank auch an unsere Freunde und Gönner für die großzügige finanzielle Unterstützung zur Finanzierung der ambitionierten Projekte.

 

Ihnen möchten wir danken für Ihre Treue, die aktive Mitarbeit und Ihr Engagement im Verkehrsverein.

 

Wir wünschen Ihnen und Ihren Lieben

eine schöne Adventszeit, ein gesegnetes Weihnachtsfest  

und ein glückliches erfolgreiches neues Jahr 2018

 

Mit freundlichen Grüßen

Verkehrsverein Gelnhausen e.V.


   [pdf, 183.324 KB]

Liebe Vereinsmitglieder,

es ist Weihnachtsmarkt in Gelnhausen, Zeit für einen Rundgang durch unsere schön geschmückte Stadt und für uns auch der Hinweis, dass es Zeit ist für einen Rückblick auf die Arbeit unseres Vereins in diesem Jahr.

Begonnen hat das Jahr mit einer Erweiterung des Digitalen Stadtrundgangs um die drei Stationen Kaiserpfalz, Hexenturm und Godobertuskapelle. Bei der Kaiserpfalz konnten wir auch ein Video mit Luftaufnahmen einbinden, das mit einer Drohne aufgenommen wurde.

Dann wurde unter dem Arbeitstitel „Gastronomie in Ihrer Nähe“ das System um einen neuen Service erweitert. Besucher können nun während ihres Rundgangs auch Informationen über die Gastronomie abrufen. Sieben Gastronomen haben sich bisher mit Informationen und Bildern beteiligt.

Erkenntnisse und Verbesserungen werden in persönlichen Gesprächen aufgenommen, um die Präsenz für ein weiteres Jahr zu vereinbaren. 

Um noch besser auf unser Projekt aufmerksam zu machen, haben wir einen Flyer entwickelt, der in origineller Aufmachung auf den Digitalen Rundgang hinweist. Seit er an vielen Stellen in der Stadt ausliegt, ist die Zahl der täglichen Besuche auf der Internetseite unseres Rundgangs noch einmal angestiegen.  

Der für den Sommer geplante Besuch unseres Vereins im Palais und Papuamuseum Meerholz musste leider ausfallen. Wir werden im kommenden Jahr erneut dazu einladen.

Bei „Alles uff die Gass“ haben wir einen guten Teil unseres alten Bestandes an Gläsern, Geschirr und Besteck verkaufen können. Dafür hatten wir keinen Lagerplatz und auch keine Verwendung mehr.

Digitale Wegführung

Im Herbst bekam unser Rundgang eine wichtige neue Eigenschaft: Die Navigation. Wer in Gelnhausen unterwegs ist und mit seinem Smartphone die Informationen zu einer Station des Rundgangs abruft, kann sich nun auch gleich den Weg zu einer gewünschten weiteren Station weisen lassen. Oder zu einem der Gastronomiebetriebe in der Nähe, wenn ihm nach einer Einkehr zumute ist.

Die Pflegearbeiten am Schillerstein und dem Rastplatz an der Solequelle wurden dieses Jahrs zum ersten Mal durch den Bauhof durchgeführt. Dies wird auch in Zukunft so sein. Vielen Dank an dieser Stelle an Bürgermeister Stolz, der diese Neuregeleung befürwortet hat.

Jahreshauptversammlung mit Vorstandswahlen

Die dreijährige Amtszeit des geschäftsf. Vorstandes erforderte Neuwahlen. Sylvia Nemetz übernimmt die Kassenführung, Karlheinz Zöllner hat sein Amt abgeben; wir danken ihm für die zurückliegende Arbeit als Kassenwart.

Alters- und berufsbedingte Veränderungen erforderte eine teilweise Neubesetzung der Beisitzer. Wir begrüßen die Neumitglieder Dennis Becker für Dr. Rolf Lengemann, Horst Wanick für Gerhard Kleespiess und Thomas Reinhard.

Was ist für 2017 geplant?

Inzwischen haben wir die Arbeit an drei weiteren Stationen begonnen, die wir im kommenden Jahr vorstellen wollen, nämlich die Synagoge und das jüdische Leben, Gelnhäuser Türme und die Stadtbefestigung, sowie klösterliche Niederlassungen.

Eine neue Idee ist es, die im Gelnhäuser Stadtwald gelegenen historischen Stätten für den Spaziergänger und Wanderer durch eine digitale Wanderkarte zu erschließen. Die Wanderkarte von 1970 kann nicht neu aufgelegt werden, da die Druckvorlagen nicht mehr vorhanden sind und auch nicht mehr zeitgemäß sind.

Der Weg zum Schulfestplatz ist eingefasst von einer Baumallee, die durch Patenschaften vor ca. 25 Jahren finanziert wurden. Für Februar ist eine Sanierung des Weges und Sichtbarmachung der Spenderplaketten mit dem Forstamt vereinbart.

 Im Namen des Vorstandes danken wir herzlich für die große Unterstützung und den Zuspruch zu unseren Aktivitäten, insbesondere für die finanzielle Unterstützung.

Ein herzliches Dankeschön an Sie, für Ihre Treue, die aktive Mitarbeit und ihr Engagement im Verkehrsverein.

 

Der Vorstand wünscht Ihnen und Ihren Lieben

ein frohes Weihnachtsfest,

Gesundheit und ein glückliches, erfolgreiches Jahr 2017.

 

Mit freundlichen Grüßen

Verkehrsverein Gelnhausen e.V.


   [pdf, 178.077 KB]

Liebe Vereinsmitglieder,

schon wieder ist die Zeit für einen Rückblick auf das Jahr gekommen. Es stand für uns im Zeichen der Stadtrechtsfeier im Juni.

Im Ambiente einer mittelalterlichen Pilgerreise präsentierten wir den Besuchern die ersten 6 Stationen einer kulturgeschichtlichen Tour durch Gelnhausen, die jeder mit einem Smartphone in Bild und Ton abrufen und erleben kann. vvgn.info

Für alle Pilger gab es eine Urkunde als Andenken an ihre Reise.

Unser Stand für Pilgerreisen am Untermarkt und unsere Führungen waren äußerst gut besucht. Wir waren durchaus überrascht vom Ausmaß der positiven Resonanz und freuen uns über den großen Erfolg für unseren Verein.

Wir möchten den vielen, die sich bei der Stadtrechtsfeier in unserem „Reisebüro“ und auf den „Pilgerreisen“ so großartig engagiert und zum Gelingen beigetragen haben, an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich danken.

Mit dem „digitalen Stadtrundgang“ hatten wir ein Projekt gestartet, das so bisher in deutschen Städten kaum anzutreffen ist, aber in einigen Jahren der Standard für den Tourismus sein wird. Die digitale Stadtführung ist als eine Ergänzung zu den Stadt- und Erlebnisführungen zu verstehen, sie macht neugierig auf mehr und liefert eine schnelle, kurzweilige Information auf die Historie der Stadt. Und so wie unser Verein auch die Erlebnisführungen in ihrer Entstehungszeit als ein Novum unterstützte, haben wir nun eine neuartige Präsentation der Geschichte unserer Stadt über das mobile Internet begonnen.

Inzwischen trifft sich unsere Arbeitsgruppe für die Entwicklung des Rundgangs wieder und arbeitet an der Erweiterung. Die nächsten drei Stationen sind in Arbeit und werden Anfang 2016 „online gehen“, also für Besucher der Stadt erreichbar sein.

Außer diesem vielleicht etwas avantgardistisch anmutenden Großprojekt sind wir auch noch unseren eher traditionellen Aufgaben verpflichtet, die uns auch natürlich im nächsten Jahr wieder begleiten.

Aus dem Jahr 2014 stand noch die Neugestaltung des Schillerstein-Areals an. Im Herbst wurde der Zugang neu angelegt und geschottert, das ganze Gelände mit Hackschnitzeln abgedeckt und es stehen zwei neue Bänke.

Eine großzügige Spende von Dr. Gerd Eidam machte es außerdem möglich, zwei weitere Bänke oberhalb der Heinrichshöhe aufzustellen. Dafür und auch für die gute Kooperation mit der Stadt Gelnhausen und besonders mit dem Betriebshof sind wir dankbar.

Die Anlage an den Solequellen ist ein weiteres Areal, dessen Gestaltung wir initiiert haben und das wir pflegen. Auch dort haben wir in diesem Jahr wieder gearbeitet.

Unser Leporello, seit langem ein beliebtes Suchspiel in der traditionellen Form eines Druckwerks, erfreute sich auch in diesem Jahr wieder guten Zuspruchs. Die Lösungen können inzwischen auch im Internet „abgegeben“ werden, so viel Modernisierung musste sein. Inzwischen wurden die 3 Gewinner dieses Jahres gezogen und erhalten einen Preis.

Für unser neues Projekt des digitalen Stadtrundgangs stehen ebenfalls weitere Aufgaben an:

Außer den schon genannten weiteren Stationen werden wir die Bewerbung des digitalen Rundgangs mit einem pfiffigen Flyer sowie Auftritten in den neuen Medien initiieren.

Zum anderen haben wir mit großem Erfolg die Gelnhäuser Gastronomen eingeladen, mit ihren Informationen den Besuchern Gelnhausens bei der Suche nach einer Einkehrmöglichkeit behilflich zu sein. Werbeslogan: „Gastronomie in ihrer Nähe“

Auf unserer Vereinsseite im Internet, www.verkehrsverein-gelnhausen.de, sind die Stationen dieses Jahres nachzulesen, sowie alle aktuellen Informationen. Und die weiteren Entwicklungen und Ereignisse des Jahres 2016 werden dort ebenfalls zu finden sein. Schauen Sie doch mal dort vorbei.

Der Vorstand wünscht Ihnen und Ihren Lieben

ein frohes Weihnachtsfest,

Gesundheit und ein glückliches, erfolgreiches Jahr 2016.

 

Mit freundlichen Grüßen

Verkehrsverein Gelnhausen e.V.


   [pdf, 157.635 KB]

Dezember 2014

Sehr geehrte Mitglieder!


Das Jahr 2014 neigt sich dem Ende zu und wir dürfen Ihnen von einer vielfältigen Vereinsarbeit und den Tätigkeiten der vergangenen 12 Monate berichten.

Sie konnten dieses Jahr erstmals über die neu geschaffene  Internetseite

www.verkehrsverein-gelnhausen.de

stetig die aktuellen Ereignisse und den Status der Projekte nachlesen; ein zusätzliches Medium zur Kommunikation mit Mitgliedern und Interessierten. Dank an dieser Stelle an alle Beteiligten für die Aktualisierung und Pflege der zusätzlichen Informationsquelle.

Der Verein hat sich bei folgenden Themen engagiert:

Pflege und Instandhaltung markanter Bereiche, denen sich der Verein besonders verpflichtet fühlt. Dies sind der „Schillerstein“, die „Heinrichshöhe“ und die „Solquelle am Nippel“.  Im September wurde der Kulturweg Nr. 4 in Gelnhausen eingeweiht, der Schillerstein ist eine der Stationen, ausgestattet mit einer Infotafel. Die Neugestaltung der Anlage wurde begonnen und wird noch fortgeführt.

Auch in diesem Jahre beteiligte sich der Verein mit Euro 2.000 an den Kosten zum Erwerb einer Grimmelshausen-Erstausgabe, dem „Springinsfeld“ von1670.

Das Leporello „Ein Bildersuchspiel durch Gelnhausen“ erfreut sich weiterhin großer Beliebtheit und wird rege in Anspruch genommen. Das BWMK (Behindertenwerk Main Kinzig) hat bei der Nachbearbeitung des Leporello wesentlich mitgeholfen, einen zusätzlichen Adressaufkleber anzubringen. Die entstanden Kosten wurden durch die Kreissparkasse Gelnhausen übernommen. Herzlichen Dank dafür an dieser Stelle.

Schwerpunktmäßig konzentrierte sich die Vereinstätigkeit auf die Planung und Ausrichtung der Stadtrechtsfeier im Juni 2015. Der Verein ist nun Mitglied im Verein der „Freunde und Förderer der Stadtrechtsfeier e.V. Gelnhausen“ und setzt damit auch ein Zeichen, dem Bürgerwunsch zu entsprechen und den Fortbestand des Festes zu gewährleisten.

Es wurde eine Arbeitsgruppe gebildet, die einen „digitalen“ Stadtrundgang mit Schwerpunkt „Die Staufer“  realisiert. Dieses Projekt soll im Juni des nächsten Jahres rechtzeitig zum historischen Stadtfest vorgestellt werden. Es geht darum,  an den einzelnen Stationen des Weges die Informationen für Smartphones zugänglich zu machen.

Ein Prototyp ist entwickelt, der zunächst 5 Stationen im zentralen Bereich der Kernstadt vorsieht. Diese 5 Stationen sollen dann einbezogen werden in die Aktivitäten des Vereins bei der Stadtrechtsfeier.

Der Fortgang des Projektes wird auch auf unserer Internetseite protokolliert und berichtet über den Entwicklungsstand. Interessierte Mitglieder sind herzlich eingeladen, sich an der Entwicklung mit Rat und Tat zu beteiligen und ebenso am Wochenende der Stadtrechtsfeier zur Verfügung zu stehen.

An dieser Stelle  und im Namen des Vorstandes danken wir herzlich für die große Unterstützung und den Zuspruch zu unseren Aktivitäten.

Ein herzliches Dankeschön an Sie, für Ihre Treue, die aktive Mitarbeit und ihr Engagement im Verkehrsverein.

Der Vorstand wünscht Ihnen und Ihren Familien eine besinnliche Adventszeit,

ein gesegnetes Weihnachtsfest,

Gesundheit und ein glückliches, erfolgreiches Jahr 2015.

 

Mit freundlichen Grüßen

Verkehrsverein Gelnhausen e.V.


   [pdf, 159.390 KB]

Dezember 2013

Sehr geehrte Vereinsmitglieder!


Das Jahr 2013 geht langsam zu Ende und wir dürfen Ihnen von den Vereinsereignissen und Tätigkeiten der vergangenen 12 Monate berichten.

Jahreshauptversammlung am 2.7.2013

Herr Wolfgang Diener, seit 1989 Vorsitzender des Verkehrsvereins,  hat das Amt aus Altersgründen abgegeben.

Wir danken ihm auf diesem Wege nochmals herzlich für seine erfolgreiche Tätigkeit in dieser Zeit. Der Verein hat unter seiner Führung eine sehr erfreuliche Wiederbelebung erfahren. Herr Diener hat sich erfolgreich zum Wohle der Bürger der Barbarossastadt engagiert.

Die Veränderungen im Vorstand haben wir in unserem Schreiben vom 2.Juli protokolliert. Leider konnte die Position des Geschäftsführers nicht  neu besetzt werden.

Der neue Vorstand ist bemüht, die Tradition des Engagements von Wolfgang Diener fortzuführen und weiter mit dem Verkehrsverein zum Wohle der Bürger Gelnhausens und seiner Institutionen zu wirken.

Aktivitäten 2013

Internetauftritt www.verkehrsverein-gelnhausen.de;

Die Internetseite wurde komplett neu gestaltet und stellt nunmehr ein zusätzliches Medium zur Kommunikation mit Mitgliedern und Interessierten dar. Das neue Logo findet sich hier wieder wie auch auf dem neuen Briefkopf. Der Aufbau der Internetseite ist klar nach Sachbereichen gegliedert und informiert über die Geschichte des Vereins, Mitgliederwerbung, Aktuelles,  etc.. Schauen Sie doch einfach mal rein und informieren Sie sich.

                 Für Wünsche und Empfehlungen stehen wir gerne zur Verfügung.

„Kaufe ein in Deiner Stadt, damit sie eine Zukunft hat“,

Wir können bereits jetzt sagen, dass diese Aktion eine gelungene Werbung für den Verein war und ebenso für die Barbarossastadt Gelnhausen. Der Motivationsaufkleber erfuhr eine sehr große Unterstützung durch die heimischen Händler und Geschäftsleute.

200 Exemplare wurden gedruckt und im Stadtbereich sowie den Ortsteilen angebracht. Sogar auf Autos sind einige Exemplare bereits zu sehen.

Zwar wird diese Aktion nicht in Zahlen zu messen sein, aber wir haben ein Zeichen dafür gesetzt,  in den Bemühungen stetiger Verbesserung nicht nachzulassen gleichermaßen das Bewusstsein zu stärken, dass unsere schöne Stadt lebenswert bleibt.

Einfassung Solequelle am R3 / Infotafel Bad Gelnhausen

Im Zuge der Neugestaltung des Rosengärtchens an der Müllerwiese und als Teil der Regionalparkroute wurde dort (2012) mit Bänken und Fahrradständern ein offizieller Rastplatz an der Solesprudeleinfassung „Am Nippel“ angelegt. Inzwischen ist der Bereich umfangreich eingewachsen. Im Herbst wurde der Bereich erstmals gereinigt und gepflegt. Danke nochmals an die beteiligten Vereinsmitglieder.

Leporello

Das Leporello „Ein Bildersuchspiel durch Gelnhausen“ erfreut sich weiterhin großer Beliebtheit. Die Neuauflage  mit 10.000 Exemplaren  wurde in Auftrag gegeben und an Besucher der Stadt und Interessierte verteilt. Auch dieses Jahr beteiligten sich Touristen, Bürger aber auch Schulen an der Aktion. Drei Gewinner unter den Teilnehmern werden wieder zum Jahresende ausgelost. Erstmals in diesem Jahr können Teilnehmer ihre Antwortkarten über das Internet direkt erfassen. Für die nächsten Jahre gilt es diese Aktion stetig zu verbessern und insbesondere für die jüngere Generation attraktiv zu gestalten.

Programm 2014

Auch 2014 wollen wir durch unsere Aktivitäten für das Wohl der Bürger der Stadt und deren Einrichtungen wirken. Es liegt eine Reihe von Vorschlägen aus den Reihen der Mitglieder und des Vorstandes vor, über die noch zu entscheiden ist. Wir wollen wieder kulturelle und städtebauliche Projekte in Abstimmung mit den städtischen Einrichtungen in den Mittelpunkt stellen. Dabei ist wichtig, auch die jüngere Generation zu einer aktiven Mitarbeit zu motivieren.

Der Verkehrsverein  blickt auf ein ereignisreiches Jahr mit wesentlichen Veränderungen im Vorstandsbereich zurück. Die Aktionen, die noch in der verbleibenden Zeit angestoßen wurden, fanden große Zustimmung sowohl bei den Bürgern, den öffentlichen Organen und der Geschäftswelt.

An dieser Stelle  und im Namen des Vorstandes danken wir herzlich für die große Unterstützung und den Zuspruch zu unseren Aktivitäten.

Ein herzliches Dankeschön an Sie, für Ihre Treue, die aktive Mitarbeit und ihr Engagement im Verkehrsverein.

Der Vorstand wünscht Ihnen und Ihren Familien eine besinnliche Adventszeit,

ein gesegnetes Weihnachtsfest,

Gesundheit und ein glückliches, erfolgreiches Jahr 2014.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Vorstand

Verkehrsverein Gelnhausen e.V.


   [pdf, 130.750 KB]

Dezember 2012

Sehr geehrte Vereinsmitglieder!

Das Jahr 2012 geht langsam zu Ende und wir dürfen Ihnen von den Vereinsereignissen und Tätigkeiten  der vergangen 12 Monate berichten.

Jahreshauptversammlung am 23.3.2012

Der Vorstand berichtete über die vielfältigen Aktivitäten des Jahres 2012. Besonders

hervorzuheben ist das Sommerfest in der Parkanlage der Weißen Villa. Es ist inzwischen eine sehr beachtete Veranstaltung bei unseren Vereinsmitgliedern sowie Freunden und Förderern des Vereins. Auch dieses Jahr war der Verein nicht untätig und hat seinen Mitgliedern ein umfangreiches Programm  angeboten.

Aktivitäten 2012

Besuch Schloss Langenselbold; ca 20 Mitglieder trafen sich am 3.3. zu einer Besichtigung des Schloss Langenselbold. Der Leiter des Förderkreises  von Schloss Langenselbold, Herr Badstübner, führte die Anwesenden durch die bewegte Geschichte.  Das Schloss  ist seit 1976 im Besitz  der Stadt  Langenselbold. In bester Stimmung verabschiedeten sich die Mitglieder des Verkehrsvereins  von ihrem Gastgeber.

Einfassung Solequelle am R3 / Infotafel Bad Gelnhausen

Im Zuge der Neugestaltung des Rosengärtchens an der Müllerwiese und als Teil der Regionalparkroute wurde dort mit Bänken und Fahrradständern ein offizieller Rastplatz an der Solesprudeleinfassung „Am Nippel“ angelegt . Die Fläche wurde durch die Stadt gerodet, gereinigt und zugänglich gemacht.  Der VV stellte  die Infotafel zum Thema „Bad Gelnhausen“ auf.  Inzwischen ist auch eine Ligusterhecke  gepflanzt die den gesamten Bereich einfriedet, und zum Verweilen einlädt.

Altstadtfest

Das Altstadtfest konnte dieses Jahr nicht mit einem eigenen Stand besetzt werden. Aus organisatorischen Gründen war es nicht möglich, den notwendigen Arbeitseinsatz  mit freiwilligen Helfern zu besetzen.

Leporello

Das Leporello „Ein Bildersuchspiel durch Gelnhausen“ erfreut sich weiterhin großer Beliebtheit. Die Neuauflage  mit 10.000 Exemplaren  wurde in Auftrag gegeben und zur Verteilung gebracht. Auch dieses Jahr werden wieder 3 Gewinner  unter den Teilnehmern zum Jahresende ausgelost. 

Besuch Pressehaus Naumann

Das Pressehaus Naumann hat den VV zu einer Betriebsbesichtigung am 20.7. eingeladen.  Die sehr interessant gestaltete Vorstellung zeigte sehr bildhaft die Entstehung der GNZ. Einzelne Abteilungen wie Redaktion, Gestaltung/Grafik, Druck, Versand stellten sich jeweils vor und beantworteten die Fragen der interessierten Teilnehmer. Abschließend konnte noch das Museum besichtigt werden, dass eindrucksvoll die Entstehung und Entwicklung des Druckgewerbes aufzeigte. Bei einem kleinen Imbiss mit Getränken endete die hochinteressante Vorstellung.

Erstausgabe des „Simplicicianischen Zweyköpffigen Ratio Status“
Das Gelnhäuser Heimatmuseum konnte ein Exemplar der Erstausgabe aus dem Jahr 1670  erwerben. Bürger, zahlreiche Firmen und auch der Verkehrsverein unterstützte den Erwerb  mit  5.000,-- €.

Ruhebänke
Der Verkehrsverein unterstützt die Gestaltung des Rosengärtchens sowie des Innenhofes des Heimatmuseums mit jeweils einer Spende zum Erwerb von Ruhebänken.

Programm 2013

Auch 2013 wollen wir durch unsere Aktivitäten für das Wohl der Bürger der Stadt und deren Einrichtungen präsent und aktiv sein. Es liegen eine Reihe von Vorschlägen aus den Reihen der Mitglieder und des Vorstandes vor, die zur Jahreshauptversammlung vorgestellt und zur Umsetzung vorgeschlagen werden. Schwerpunktmäßig wollen wir wieder kulturelle und städtebauliche Projekte in Abstimmung mit den städtischen Einrichtungen in den Mittelpunkt stellen.

Der Verkehrsverein  kann wieder auf ein  ergebnisreiches  Jahr mit vielfältigen Aktivitäten zurückblicken. Alle Veranstaltungen fanden große Zustimmung sowohl  bei der Gelnhäuser Bevölkerung,  der Presse  als auch bei den öffentlichen Organen.

An dieser Stelle  und im Namen des Vorstandes danken wir allen Spendern herzlich für die großzügige Unterstützung unserer Aktivitäten.

Ein herzliches Dankeschön an Sie, für Ihre Treue, die aktive Mitarbeit und ihr Engagement im Verkehrsverein.

Der Vorstand wünscht Ihnen und Ihren Familien eine besinnliche Adventszeit,

ein gesegnetes Weihnachtsfest,

Gesundheit und ein glückliches, erfolgreiches Jahr 2012.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Vorstand

Verkehrsverein Gelnhausen e.V.


   [pdf, 295.210 KB]

Dezember 2011

Sehr geehrte Vereinsmitglieder!

Das Jahr 2011 geht langsam zu Ende und wir dürfen Ihnen von den Vereinsereignissen und Tätigkeiten  der vergangen 12 Monate berichten.

Jahreshauptversammlung am 17.3.2011

Der Vorstand berichtete über die vielfältigen Aktivitäten des Jahres 2010. Hervorzuheben sind die gelungenen Veranstaltungen Stadtrechtsfeier und das Sommerfest. Die Spendenbereitschaft der Teilnehmer  sowie der Verkauf des Bildbandes „Bad Gelnhausen“ ermöglichte es dem Verein, Spendengelder der Stadt zur Verfügung zu stellen.

Jubiläumsveranstaltung des VV zu seiner Wiedergründung 1971 

1901 gab es die erste, noch informelle Gründung eines Verkehrsvereins, aus dem dann der Verkehrsverein in seiner jetzigen Struktur hervorging.

Die Feier wurde in den Räumlichkeiten des alten Turbinenhauses der Stadtwerke Gelnhausen ausgerichtet. Alle Mitglieder, Freunde des Vereins und Gäste waren eingeladen, in gemütlicher Runde und bei guter Musik den Anlass der Wiedergründung des VV zu feiern.

Dank großzügiger Spenden der Teilnehmer und der heimischen Geschäftsleute konnte ein Betrag in Höhe von 2.000 € zugunsten einer Audioanlage im neu eingerichteten  Themenbereich des Grimmelshausen Museum angeschafft werden.

Vielen Dank nochmals an alle Spender.

Infotafel Bad Gelnhausen

Im Zuge der Neugestaltung des Rosengärtchens an der Müllerwiese ist ein Rastplatz am R3 Radweg an der Solesprudeleinfassung „Am Nippel“ geplant. Die Fläche wurde durch die Stadt gerodet, gereinigt und zugänglich gemacht. Der VV hat sich bereit erklärt, die Informationen und die Infotafel zum Thema Bad Gelnhausen zu liefern. Der Entwurf der Infotafel liegt der Stadt zur weiteren Bearbeitung und Auftragsvergabe vor. Die Anbringung der Tafel und Fertigstellung des Rastplatzes mit der  Freigabe zur Benutzung  sollte im Frühjahr 2012 erfolgen.

Altstadtfest

Am 18. Juni feierten die Gelnhäuser Vereine das traditionelle Altstadtfest. Der VV war auch dieses Jahr mit einem eigenen Stand präsent. Wir zapften frisch importiertes „Pilsener Urquell“ vom Fass und boten dazu passend Gelnhäuser Stangen an.Trotz erhöhter Ausschankmenge war unser Bier um 23.00 Uhr bereits ausverkauft. Dies zeigt, dass inzwischen unser Stand bei dieser Veranstaltung sehr beliebt ist.

Leporello

Das Leporello „Ein Bildersuchspiel durch Gelnhausen“ erfreut sich weiterhin großer Beliebtheit, insbesondere wird es von den Schulen gerne verwendet. Leider ist es bis auf wenige Exemplare vergriffen und soll wegen der großen Nachfrage neu aufgelegt werden.

Bahnunterführung Gelnhausen

Auf Wunsch vieler Vereinsmitglieder besichtigte  der VV die Baustelle der Bahnunterführung und informierte sich über die Besonderheiten dieses Projektes.

Der Verkehrsverein e.V. kann wieder auf ein  erfolgreiches Jahr zurückblicken. Alle Veranstaltungen fanden große Zustimmung sowohl  bei der Gelnhäuser Bevölkerung, in der Presse  als auch bei den öffentlichen Organen.

Ein herzliches Dankeschön an Sie, für Ihre Treue, die aktive Mitarbeit und ihr Engagement im Verkehrsverein.

Der Vorstand wünscht Ihnen und Ihren Familien eine besinnliche Adventszeit,

ein gesegnetes Weihnachtsfest,

Gesundheit und ein glückliches, erfolgreiches Jahr 2012.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Vorstand

Verkehrsverein Gelnhausen e.V.


   [pdf, 251.804 KB]

Dezember 2010

Sehr geehrte Vereinsmitglieder!

Das Jahr 2010 geht langsam zu Ende, wir dürfen Ihnen von den Vereinsereignissen und Tätigkeiten  der vergangen 12 Monate berichten.

Jahreshauptversammlung am 11.3.2010

Der Vorstand berichtete über die vielfältigen Aktivitäten des Jahres 2009. Hervorzuheben war der große Erfolg des Sommerfestes.

Die JHV war diesmal durch die satzungsgemäße Neuwahl des Vorstandes bestimmt. Die Wahl erfolgte in Einzelabstimmung. Alle Wahlvorschläge wurden jeweils einstimmig angenommen.

Der Vorstand in seiner jetzigen Zusammenstellung:

1.     Vorsitzender:                                               Wolfgang Diener

2.     Vorsitzende:                                                Gerlinde Ickes

Geschäftsführer                                           Heinz Pahlich

Kassenwart:                                                Daniel Chr. Glöckner

Schriftführer:                                               Olaf Seidel

Schriftführer (Stellvertr.)                               Monika Hartmann

Pressewart:                                                 Dietmar Tusche

Erster Beisitzer:                                           Jürgen Michaelis

Außerordentliches Vorstandsmitglied:          Bürgermeister Thorsten Stolz

 

Stadtrechtsfeier 850 Jahre Gelnhausen
Zur Erinnerung an eine hoffnungsvolle Zeit, der Entdeckung der Solequellen, hatte der Verkehrsverein zusammen mit Stadtmarketing - Gewerbeverein und der Stadt Gelnhausen das Motto „Bad-Gelnhausen“ gewählt.

Mit einer Ausstellung der Nachempfindung des Badehauses, einem Hotelzimmer im damaligen Kurhaus (Villa Witu) und einem Cafe, gewährten wir einen Eindruck in die damalige Zeit.
Insgesamt eine gelungene und publikumsträchtige Veranstaltung.

Rechtzeitig zum Stadtfest stellte der Verkehrsverein einen Bildband vor, der Dokumente und Bilder zum Thema „Bad Gelnhausen“ erstmals zusammengefasst hat und publik machte. „Zur Erinnerung an Bad Gelnhausen“ lautet der Titel des Buches, das in einer limitierten Auflage von 300 Stück erschienen ist und zum Subskriptionspreis von 15,-- € verkauft wurde.

Sommerfest für die Mitglieder, Förderer und Freunde des VV;

Das Sommerfest am 21. August in der wunderbar dekorierten Parkanlage der Weißen Villa war wieder das herausragende Ereignis des Vereins. Bei bestem Sommerwetter durfte der Verein über 200 Gäste begrüßen.

Vereinsmitglieder und Freunde des Vereins trafen sich in stilvollem Ambiente mit einem  interessanten Rahmenprogramm. Der Hausherr, Herr Volker Hohmann, hatte auch in diesem Jahr seine Villa und den Park für das Fest zur Verfügung gestellt. Dieses schöne Sommerfest erfreut sich mittlerweile einer sehr großen Beliebtheit.
Auch die hiesige Presse berichtete darüber sehr positiv.

Die Veranstaltung war für einen gemeinnützigen Zweck bestimmt. Diesmal  für die neu einzurichtenden Themenbereiche Grimmelshausen, Barbarossa und Philipp Reis im Heimatmuseum Gelnhausen. Der Überschuss des Sommerfestes und der Erlös der Herausgabe des Bildbandes „Bad Gelnhausen“  werden an das Heimatmuseum gespendet.

An dieser Stelle nochmals herzlichen Dank an alle freiwilligen Helferinnen und Helfer, die zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben.

Der Verkehrsverein e.V. kann wieder auf ein  erfolgreiches Jahr zurückblicken. Alle Veranstaltungen fanden große Zustimmung sowohl  bei der Gelnhäuser Bevölkerung, in der Presse  als auch bei den öffentlichen Organen.

Ein herzliches Dankeschön an Sie, für Ihre Treue und die aktive Mitarbeit und ihr Engagement im Verkehrsverein.

Der Vorstand wünscht Ihnen und Ihren Familien eine besinnliche Adventszeit,

 ein gesegnetes Weihnachtsfest,

Gesundheit und ein glückliches, erfolgreiches Jahr 2011.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Vorstand

Verkehrsverein Gelnhausen e.V.



   [pdf, 244.097 KB]

Dezember 2009

Sehr geehrte Vereinsmitglieder,

geschätzte Freunde!

Es ist wieder soweit, das Jahr 2009 neigt sich dem Ende zu und wir möchten Ihnen von den diesjährigen Aktivitäten berichten.

Dieses Jahr war wieder geprägt von einer Vielfalt an Ereignissen, die zur Jahreshauptversammlung am 11.März 2009 beschlossen wurden.

Gemeinsam mit der Stadtverwaltung und befreundeten Vereinen bei gleicher Interessenlage, haben wir uns bei vielen Veranstaltungen und Aktivitäten eingebracht.

Sommerfest für die Mitglieder, Förderer und Freunde des VV;

Das Sommerfest am 1. August in der Parkanlage der Weißen Villa war das herausragende Ereignis des Vereins. Das Fest erfreute sich auch dieses Jahr wieder einer sehr großen Beliebtheit. Bei bestem Sommerwetter konnten wir über 200 Gäste begrüßen.

Vereinsmitglieder und Freunde des Vereins trafen sich in stilvollem Ambiente, herrlicher Dekoration und glänzendem Rahmenprogramm um eine alte Gelnhäuser Tradition wieder aufleben zu lassen.

Zur Begrüßung spielte unser Vereinsmitglied Dr.Jürgen Schmidt-Bühland originell gekleidet, seine Drehorgel. Für die musikalische Unterhaltung, dezent im Hintergrund, sorgte ein Solist aus Frankfurt.  Am späten Nachmittag überraschte eine Abordnung der „Royal Scotish Pipes and Drums“, die in traditioneller schottische Tracht aufspielten.

Den abschließenden Höhepunkt bildete die Gruppe „Sancto Petrolio“, die mit ihrer Feuershow das Publikum begeisterten.

Die Veranstaltung diente auch in diesem Jahr einem sozialen Zweck. Die Einnahmen (1.100,-- €)  des Festes, sowie einer Tombola, unterstützt durch heimische Unternehmen, wurden den städtischen Kindergärten für pädagogisches Lernmaterial zur Verfügung gestellt.

An dieser Stelle nochmals herzlichen Dank an alle freiwilligen Helferinnen und Helfer, die zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben.

Altstadtfest;

Am 17. Mai feierten die Gelnhäuser Vereine das traditionelle Altstadtfest. Der VV war auch dieses Jahr mit einem eigenen Stand präsent. Wir zapften frisch importiertes „Pilsener Urquell“ vom Fass und boten dazu passend Gelnhäuser Gebäck an.

Trotz erhöhter Ausschankmenge war unser Bier um 23.00 Uhr bereits ausverkauft. Dies zeigt, dass inzwischen unser Stand bei dieser Veranstaltung sehr beliebt ist

      Verkehrsverein Gelnhausen e.V.         1. Vorsitzender:   Wolfgang Diener                     Bankverbindung

                                  Postfach 1763          2. Vorsitzende:    Gerlinde Ickes                        Kreissparkasse Gelnhausen                                                                     63557 Gelnhausen         Geschäftsführer:  Heinz Pahlich                          BLZ: 507 500 94

                                                                   Kassiererin:          Brigitte Desch                         Konto: 4408

                                                                   Schriftführer:        Sven-Olaf-Seidel

Bury Skulptur/ „Wir sitzen alle in einem Boot“;

Im Sitzungssaal des Gelnhäuser Rathauses erinnern jetzt drei Großfotos an das Kunstwerk „Wir sitzen alle in einem Boot“ von Claus Bury. Mit der Übergabe der Bilder an den Rathauschef findet die gemeinsame Spendenaktion des Verkehrsvereins, des Stadtmarketing- und Gewerbevereins und der Stadt Gelnhausen ihren Abschluss.

Gelnhausen-Rundgang als Werbemaßnahme für Touristen;

In Zusammenarbeit mit dem Tourist Büro (Frau Grünewald und Frau Hartmann) wurde ein Leporello mit Ausschnitten von markanten  Motiven unserer Stadt zusammengesellt. Der Wettbewerb ist für dieses und die folgenden Jahre geplant mit dem Ziel, die Besucherzahl  in Gelnhausen zu steigern.

Der Wettbewerb erfreute sich bereits in diesem Jahr großer Beliebtheit. Über 100 Bürger und Schulklassen aus dem gesamten Bundesgebiet und aus dem Ausland beteiligten sich daran. Unter den richtigen Einsendungen wurden die Preise verlost. Den ermittelten Gewinnern wurden ihre Gewinne anlässlich eines Pressetermins am 3. Dezember ausgehändigt.

Gelnhäuser Türme;

Der Kulturausschuss (KA) der Stadt hat zunächst eine Begehung der Tore und Türme empfohlen, damit ein Maßnahmenkatalog erstellt werden kann. Stand der Dinge zur Zeit ist, dass der KA einen Antrag an den Magistrat stellen wird, der zunächst den  Zustand  „Inneres Holztor“ und „Schifftorturm“ dokumentiert und einen Sanierungs-/Maßnahmenkatalog vorschlägt.

Ein Beschluss des Magistrates liegt noch nicht vor. Der Vorstand des VV empfiehlt, sich von dieser Initiative zurückzuziehen und zunächst die Empfehlung des Kulturausschusses und die Entscheidung der Stadt abzuwarten.

Wanderweg –Meerholz-;

Mit einer Spende in Höhe von 250,-- €  hat der Verein die Dokumentation des Wanderweges rund um den Mittelpunkt der Europäischen Union unterstützt.

Um all unsere Aktivitäten durchführen zu können, hatten wir noble Spender.

Bei diesen Spendern bedanken wir uns sehr herzlich im Namen unserer Mitglieder und auch im Namen der Gelnhäuser Bürger, für die letztlich unsere Bemühungen stehen.

Planung für 2010

Im kommenden Jahr wird es wieder viele  Veranstaltungen geben, an denen sich der Verein aktiv beteiligen sollte.

Jahreshauptversammlung am 24. Februar 2010

Es stehen Vorstandswahlen an. Wer ist bereit Vorstandsarbeit mit zu übernehmen?

Neue Aktivitäten sollten diskutiert werden. Wir bitten um entsprechende Vorschläge!

Die Einladung erfolgt satzungsgemäß  Anfang des nächsten Jahres.

Historisches Stadtfest Gelnhausen  28.-30. Mai 2010

Wir planen gemeinsam mit dem Stadtmarketing- und Gewerbeverein

- Bad Gelnhausen  um die Jahrhundertwende - darzustellen.

Altstadtfest am 12. Juni 2010

Der Verkehrsverein wird wieder, wie in den vergangenen Jahren, mit einem Stand (Original Pilsner Urquell) vertreten sein.

Sommerfest am 21. August 2010

Das Sommerfest wird wieder im Park der Weißen Villa stattfinden.

Recht herzlich bedanken wir uns bereits jetzt bei dem Hausherr, Herrn Hohmann.

Alle aufgeführten Aktivitäten können nur mit Ihrer Hilfe durchgeführt werden. Wir bitten Sie schon jetzt, diese Termine in Ihre Planungen mit einzubeziehen.

Der VV kann wieder auf ein sehr erfolgreiches Jahr zurückblicken. Alle Veranstaltungen fanden große Zustimmung bei der Gelnhäuser Bevölkerung und den öffentlichen Organen.

Ein herzliches Dankeschön an Sie, für Ihre Treue und die aktive Mitarbeit an der Umsetzung aller Aktivitäten des Verkehrsvereins.

Der Vorstand wünscht Ihnen und Ihren Familien eine besinnliche Adventszeit,

 ein gesegnetes Weihnachtsfest,

Gesundheit und ein glückliches, erfolgreiches Jahr 2010.

Mit freundlichen Grüßen

Der Vorstand

Verkehrsverein Gelnhausen e.V.


   [pdf, 300.762 KB]

Dezember 2008

Sehr geehrte Vereinsmitglieder,

geschätzte Freunde!

Das Jahr 2008 neigt sich dem Ende zu und es ist mal wieder soweit, Ihnen von den diesjährigen Aktivitäten zu berichten, sowie Ihnen einen Ausblick für die Planungen 2009 zukommen zu lassen.

2008 war wieder geprägt von einer Vielfalt an Aktivitäten, die zur Jahreshauptversammlung am 14.Februar beschlossen wurden. Darüber hinaus haben sich Mitglieder des Vorstandes und Vereinsmitglieder bei weiteren Aktionen zusammen mit der Stadtverwaltung und anderen Vereinen eingebracht.

Sommerfest für die Mitglieder, Förderer und Freunde des VV;

Das Sommerfest am 28. Juli in der Parkanlage der Weißen Villa war wieder einmal das herausragende Ereignis für den Verein. Inzwischen erfreut sich diese Veranstaltung sehr großer Beliebtheit.

250 Einladungen wurden an Vereinsmitglieder / Freunde des Vereins / Mitglieder der Kulturstiftung ausgesprochen.

Der Vorstand konnte über 130 Gäste begrüßen. Dank an dieser Stelle auch an den neuen Eigentümer der Weißen Villa, Herrn Hohmann. Er gestattete, das diesjährige Sommerfest wieder in den Räumen und im Garten der Weißen Villa zu veranstalten.

Der Erlös in Höhe von 800 €. wird für kulturelle Zwecke zur Verfügung gestellt.

Altstadtfest;

Am 17.Mai feierten die Gelnhäuser Vereine das Altstadtfest. Der VV war auch dieses Jahr mit einem eigenen Stand präsent. Wir zapften frisch importiertes „Pilsener Urquell“ vom Fass und boten dazu passend Gelnhäuser Stangen, Käsestangen und Brezeln an. Der rege Besuch von Mitgliedern und Freunden bestätigt uns, auch nächstes Jahr wieder dabei zu sein.

Bury Skulptur/ „Wir sitzen alle in einem Boot“

Die Großskulptur ist sanierungsbedürftig und soll vor dem Abriss bewahrt werden. Stadtmarketing/ Gewerbeverein und der VV organisierten zu diesem Zwecke eine Tombola beim diesjährigen 18. Barbarossamarkt. Der große Zuspruch und das Interesse aus der Bevölkerung wurden ausreichend in der lokalen und überregionalen Presse kommuniziert. Der Reinerlös der Tombola in Höhe von ca. 8.000 € steht für die Sanierung zur Verfügung. Eine Studie wurde durch die Stadt erstellt um die genauen Kosten für die Sanierung festzustellen. Da der Kostenrahmen von ursprünglich 20.000 € bei weitem überschritten wird (ca. 50.000) wurde der  Abriss der Skulptur vorgeschlagen.

Inzwischen ist doch wieder Bewegung in die Sache gekommen und es scheint, dass vielleicht doch die benötigten zusätzlichen Mittel aufgebracht werden können. Ein Initiativkreis hat sich zusammengefunden,  der sich für den Erhalt der Skulptur einsetzt. Näheres wird in der nächsten Zeit über die Presse bekannt gegeben.

Freischlagen des Panoramaweges;

Der Panoramaweg, eine beliebter Spazierweg für die Gelnhäuser Bürger, ist im laufe der Jahre durch hohen Busch- und Baumbestand eingesäumt. Der freie Blick in das Kinzigtal ist dadurch weitgehend verhindert. In Zusammenarbeit mit der Stadt wurden folgende  Maßnahmen vereinbart:

Erneuerung der Palisaden und des Zaunes am Steinbruch,  Aufstellen von Ruhebänken, Herunterschneiden des Bewuchses. Teilweise sind die Arbeiten bereits ausgeführt. Die angefangenen Reparaturen können allerdings erst im Frühjahr nächsten Jahres abgeschlossen werden.

Gelnhausen-Rundgang als Werbemaßnahme für Touristen;

In Zusammenarbeit mit dem Tourist Büro (Frau Ploetz-Grünewald) ist ein Leporello designt worden. Ausschnitte von markanten  Motiven unserer Stadt wurden zusammengesellt. Ein Wettbewerb ist für das nächste Jahr geplant. Der Druck der Broschüre sowie Werbung werden rechtzeitig gestartet. Die Gesamtkosten der Initiative sind  mit ca. 3.000 € veranschlagt. Das Ziel ist die Erhöhung der Touristenfrequenz.

Ruheplatz  Wasserbehälter am Tennisplatz;

Der VV hat für die Errichtung des Ruheplatzes am Wasserbehälter  2 Bänke gespendet.

Neue Bank  Gemarkung Hoechst am Bildstock Streitsgrund;

Auf die Bitte von Herrn Walter (Handwerkskammer), wurde gemeinsam mit dem VV eine Ruhebank aufgestellt. Die Pfarrgemeinde St. Wendelin Höchst hat in ihrem Juni Rundbrief darüber berichtet und bedankt sich ganz herzlich bei den Spendern. Weiterhin hört man immer wieder von Höchster Bürgern, dass sie die neue Bank gerne als Ruheplatz nutzen.

Stadtplan Ortseingang Ost (Friedhof);

Gerne ist der VV  dem Wunsch des Bürgermeisters nachgekommen, die Neugestaltung und Bepflanzung der Info Tafel am Ortseingang Ost auszuführen. Herr Suntheim hat freundlicher Weise die Pflanzen zur Verfügung gestellt und auch die Bepflanzung eigenhändig vorgenommen. Mit dieser Maßnahme sind der Stadt 650 € Kosten erspart geblieben.

Gelnhäuser Türme;

Die Stadtmauer, Türme und Tore gehören zwingend zu unserem Stadtbild. Die wieder Begehbarmachung  und der Zutritt für Besucher zu den Türmen sollte ermöglicht werden. Bekanntermaßen ist dies eine längerfristig angelegte, konzertierte Aktion in Zusammenarbeit mit den verantwortlichen Institutionen. Entsprechend ist die Vorlaufzeit der Planung sehr lange und aufwändig. 

Der Kulturausschuss (KA) der Stadt hat zunächst eine Begehung der Tore und Türme empfohlen, damit ein Maßnahmenkatalog erstellt werden kann. Stand der Dinge zur Zeit ist, dass der KA einen Antrag an den Magistrat stellen wird, der zunächst den  Zustand  „Inneres Holztor“ und „Schiffttorturm“ dokumentiert und einen Sanierungs-/Maßnahmenkatalog vorschlägt. Ein Beschluss des Magistrates liegt noch nicht vor.

Eichenhallee Haitz;

 Pflegearbeiten und Ersatzbepflanzung von zwei abgestorbenen Stileichen sind erfolgt. Die Neuanpflanzung zweier Stileichen ist wiederum nicht erfolgreich gewesen. Nun wird man den Pflanzgrund weiträumig sanieren in Zusammenarbeit mit dem Bauamt und der Baumaßnahmen Kreisel Ostspange.

Um unsere Aktivitäten durchführen zu können, haben wir noble Spender gefunden:

Kreissparkasse Gelnhausen,  Main-Kinzig Gas, Stadtwerke Gelnhausen,

Kreiswerke Gelnhausen und  viele Einzelspender

Bei diesen Spendern bedanken wir uns sehr herzlich im Namen unserer Mitglieder und auch im Namen der Gelnhäuser Bürger für die letztlich unsere Bemühungen stehen.

Planung für 2009

Wie in der Satzung des Vereins festgeschrieben, ist das Ziel und der Zweck des Vereins

„-die kulturellen und städtebaulichen Entwicklungen der Stadt Gelnhausen zu fördern-„

Unter diesem Aspekt sollten die möglichen Aktivitäten für 2009 aufgestellt werden. Diese bedürfen einer weiteren, ins Detail gehenden Diskussion, um eine endgültige Vorschlagsliste zu erarbeiten, die wir dann bei unserer

Jahreshauptversammlung am 11. Februar 2009

mit ihrer Unterstützung unterbreiten und diskutieren möchten. Wir bitten Sie, hierzu Vorschläge  zu machen und  diese bei der Jahreshauptversammlung mit einzubringen.

Die Einladung hierzu erfolgt Anfang nächsten Jahres.

Der VV kann wieder auf ein sehr erfolgreiches Jahr zurückblicken. Alle Aktivitäten erhielten die volle Anerkennung durch die Gelnhäuser Bevölkerung und die öffentlichen Organe.

Der Erfolg und der Zuspruch bestärken uns in unseren Bemühungen, einen Beitrag zum Wohlergehen der Stadt zu leisten.

Ein herzliches Dankeschön an Sie alle für ihre Treue und die aktive Mitarbeit an der Umsetzung der Aktivitäten des Verkehrsvereins.

Der Vorstand wünscht Ihnen und ihren Familien eine besinnliche Adventszeit, ein gesegnetes Weihnachtsfest, Gesundheit und ein glückliches, erfolgreiches Jahr 2009.

Mit freundlichen Grüßen

Der Vorstand

Verkehrsverein Gelnhausen e.V.


   [pdf, 147.005 KB]

Dezember 2007

Sehr geehrte Vereinsmitglieder,

geschätzte Freunde,

es ist mal wieder soweit, das Jahr 2007 neigt sich dem Ende zu. Aus diesem Grunde möchten wir es nicht versäumen, Ihnen einen Rückblick auf das vergangene Jahr, sowie einen Ausblick für die Planungen 2008 zu übermitteln.

Dieses Jahr war wieder geprägt von einer Vielfalt von Aktivitäten, die zur Jahreshauptversammlung am 8.Februar beschlossen wurden. Es wurde teilweise ein neuer Vorstand gewählt.

Besondere Veranstaltungen waren:

Sommerfest für die Mitglieder, Förderer und Freunde des VV;

Der absolute Höhepunkt  der diesjährigen Aktivitäten war das Sommerfest am 28. Juli in der Parkanlage der „Weißen Villa“. Etwa 250 Einladungen wurden an Vereinsmitglieder / Freunde des Vereins / Mitglieder der Kulturstiftung und Sponsoren der Tombola verschickt. Mit dem Sommerfest wollte der Verkehrsverein seinen Beitrag dazu leisten, das Burckhardhaus wieder mehr in das Bewusstsein der Gelnhäuser Bevölkerung zu rücken.

Um die Jahrhundertwende hatten diese Veranstaltungen im Burckhardhaus Tradition; mit der diesjährigen Neuauflage wollte der Verein Erinnerungen wecken.

Die Veranstaltung war bestimmt durch einen gemeinnützigen Hintergrund, eine Tombola und  Geldspenden ergaben einen Erlös in Höhe von 2.000 €. Dieser wurde der  Kulturstiftung Gelnhausen zur Verfügung gestellt.

Besonders zu erwähnen wäre die stilvolle Atmosphäre, die geschaffen wurde, durch die wunderbare Kulisse der  Gartenanlage mit romantischem Springbrunnen und Hintergrundbeleuchtung. Nicht zu vergessen die Garderoben vieler Damen mit Hut, die dieses wunderbare Ambiente noch hervorhoben.

Der Wettergott hatte es dann doch noch  gut gemeint. Die vielen Gäste durften eine lauschige und dann trockene Sommernacht mit interessanten Gesprächen in lockerer Atmosphäre verbringen.

Altstadtfest;

Am 2. Juni feierten die Gelnhäuser Vereine das Altstadtfest. Der VV war auch dieses Jahr mit einem eigenen Stand präsent. Wir zapften frisch importiertes „Pilsener Urquell“ vom Fass und dazu passend Gelnhäuser Stangen, Käsestangen und Brezeln. Der rege Besuch von Mitgliedern und Freunden ist Grund genug, auch nächstes Jahr  wieder dabei zu sein.

EU-Mittelpunkt Gelnhausen / Ortsteil Meerholz;

Gelnhausen - Mittelpunkt der Europäischen Union -. Seit dem 1.Januar 2007, durch die Aufnahme weiterer EU Mitgliedsländer (Rumänien und Bulgarien), befindet sich nun die geografische Mitte der EU in Gelnhausen, genauer gesagt, am Ortsrand des Ortsteiles Meerholz am Heiligenkopf. Unsere 2. Vorsitzende, Frau Gerlinde Ickes, ist Ansprechpartner und Koordinator  für Aktionen und Veranstaltungen um den „Mittelpunkt der EU“.

Schillersteinprojekt;

Die Aufstellung des Schillersteins hat sich als technisch sehr aufwendiges Unterfangen herausgestellt. Die neuesten Richtlinien für die Denkmalpflege mussten berücksichtigt werden. Daher wurde einstimmig entschieden, die Aufstellung an einen Fachbetrieb weiterzugeben. Besonderer Dank an die Firmen Ickes und Wehmeyer, Hailer, die diese Arbeiten im September unentgeltlich durchgeführt haben. Die Ersatzbeschaffung der Bronzeplakette ist im Rathaus sicher mit einer kleinen Hinweistafel ausgestellt. Am Schillerstein ist eine gute Nachbildung angebracht worden. Wir hoffen nun sehr, dass sich viele Spaziergänger und Wanderer an dem Anblick des Schillerdenkmals erfreuen werden.

Benefizveranstaltung Tischwinskaja Chor;

Der VV hat die Trägerschaft der Veranstaltung am 13.9.2007 in Gelnhausen übernommen. Das Konzert  fand in der Marienkirche statt. Der Erlös ist für den Wiederaufbau der Tischwinskaja Kirche in Moskau gedacht. Die Veranstaltung wurde gut besucht.

Bestandspflege früherer Aktionen und Aktivitäten;

Diese Aktionen sind nicht als „Einmalaktionen“ geplant, sondern bedürfen ständiger Aufmerksamkeit und Engagement.  Hier sind alle Mitglieder gefragt, sich bei der Instandhaltungspflege einzubringen. Ebenso sollten Paten und Spender an ihre Beteiligung der verschiedenen Initiativen erinnert werden, mit der Bitte, anfallende Kosten mit zu tragen.

Patenschaften für Grünanlagen im gesamten Stadtgebiet.

Durch Veränderungen bei den Wohnungseigentümern entstehen auch Veränderungen bei den Patenschaften. Hier müssen in der Stadtmitte und in den Stadtteilen die Grünbereiche beobachtet  und Vernachlässigungen gemeldet werden.

Allee zum Schulfestplatz.

In Zusammenarbeit mit dem Revierförster Herrn Koch, (Hessische Forstverwaltung) wurde eine Baumpflege Aktion durchgeführt.

An der Allee wurden - ohne erheblich in die Natur einzugreifen -

            ● das Umfeld gereinigt,

            ● die Auslichtung der Nachbarbäume durchgeführt,

            ● die neuen Pfosten mit den Spendertafeln angebracht.

Als kleines Dankeschön überreichten wir den beteiligten Forstarbeitern einen Gutschein für ein ausgiebiges Frühstück.

Eichenhallee Haitz.

Pflegearbeiten und Ersatzbepflanzung von zwei abgestorbenen Stileichen sind erfolgt. Die Kosten der Ersatzbepflanzung wurden durch Spender aufgebracht, die für ihre Enkelkinder eine lebende Erinnerung geschaffen haben.

Sanierung der Ruhebänke aufgestellt im Stadtgebiet und Umgebung;  

Bedingt durch die starken Witterungseinflüsse war eine umfangreiche Renovierung wie Reinigen, Ausbesserung einzelner Holzteile sowie Anbringen einer Wetterschutzfarbe erforderlich. Gleichzeitig wurde auch der Standort der Bänke wieder in einen angemessenen, ordentlichen  Zustand gebracht.

In Zusammenarbeit mit der aqa (Gemeinnützige Gesellschaft für Arbeit, Qualifizierung und Ausbildung) konnten diese Arbeiten durchgeführt werden. Herzlichen Dank nochmals an die aqa für die professionelle und fristgerechte Durchführung.

Neueinfassung Plateau  der Heinrichshöhe.

Auch hier, bedingt durch Witterungseinflüsse, wurde es erforderlich, die Einfassung zu erneuern. Es wurde wetterbeständiges, imprägniertes Rundholz gewählt, das ebenfalls die aqa anbrachte. Gleichzeitig ist der gesamte Bereich von Müll entsorgt und bereinigt worden. Es lohnt sich, wieder mal einen Spaziergang zur Heinrichshöhe zu machen.

Blumenampeln am Obermarkt;

Die Blumenampeln am Brunnen auf dem Obermarkt wurden wie jedes Jahr neu bepflanzt. Sie tragen wesentlich zur Verschönerung dieses Bereichs bei.

Planung für 2008

Wie in der Satzung des Vereins festgeschrieben, ist das Ziel und der Zweck des Vereins

 „-die kulturellen und städtebaulichen Entwicklungen der Stadt Gelnhausen zu fördern-„.

Unter diesem Aspekt ist eine Liste der möglichen Aktivitäten für 2008 und darüber hinausgehend aufzustellen. Diese bedürfen einer weiteren ins Detail gehenden Diskussion, um eine endgültige Vorschlagsliste zu erarbeiten, die wir dann zu unserer

Jahreshauptversammlung am 14. Februar 2008

unterbreiten möchten. Wir bitten Sie, hierzu Stellung zu nehmen bzw. sich in der Jahreshauptversammlung mit einzubringen. Die Einladung hierzu erfolgt Anfang nächsten Jahres.

Folgende Themen stehen zur Diskussion:

Sommerfest 2008

Altstadtfest 2008

Philipp Reis Gedenktag

Zusammenarbeit Kulturstiftung / Verkehrsverein

Aufarbeitung der Vereinsgeschichte

Glückwunschkarten zu besonderen Geburtstagen der Mitglieder

Wir können auf ein sehr erfolgreiches Jahr zurückblicken. Alle Aktivitäten waren hervorragend geeignet, die Präsenz des Vereins zum Wohle unserer Stadt zu stärken.

Ihre tatkräftige Beteiligung an den verschieden Veranstaltungen,  die Ihnen besonders am Herzen liegen, wäre wünschenswert.

Der Erfolg und der Zuspruch von Mitgliedern und der  Gelnhäuser Bevölkerung gibt uns Recht, mit unseren Aktivitäten das Interesse vieler Bürger geweckt zu haben. Die Mitgliederzahl hat sich erfreulicherweise kontinuierlich erhöht:   2005 = 64 - 2006 = 84  - 2007 = 101 Mitglieder. Außerdem haben wir ca. 150 „Freunde und Gönner“ in unsere Einladungsliste zu unseren Hauptveranstaltungen mit aufgenommen, die wir regelmäßig informieren.

Wir wünschen Ihnen allen eine besinnliche Adventszeit, ein gesegnetes Weihnachtsfest,

Gesundheit und ein glückliches, erfolgreiches Jahr 2008.

Mit freundlichen Grüßen

Der Vorstand

Verkehrsverein Gelnhausen e.V.


   [pdf, 148.296 KB]

11. Dezember 2006

Sehr geehrte Vereinsmitglieder,

das Jahr 2006 neigt sich dem Ende zu. Weihnachten steht vor der Tür. Da empfiehlt es sich, Ihnen einen Rückblick der diesjährigen Aktivitäten des Vereins zu geben, sowie einen Ausblick für die Planungen  2007.

Wir können auf ein sehr erfolgreiches und erlebnisreiches Jahr mit vielfältigen Aktivitäten zurückblicken.

-          Am 14. März fand die Mitgliederversammlung mit Tätigkeitsberichten der Vorstandsmitglieder statt.

-          Es wurde teilweise ein neuer Vorstand bestellt.

-          Die vorgeschlagenen / empfohlenen Tätigkeiten wurden durch die Mitgliederversammlung genehmigt und auch durchgeführt.

Besondere Ereignisse  waren:

Baumbepflanzung Eichenallee Haitz

Wie  bekannt, hatte sich der Verkehrsverein zur Aufgabe gemacht, die Bestände mit der Initiative „Eichenallee Haitz“ wieder aufzufüllen. Die angefallenen Kosten von ca. € 1.000 konnten zum größten Teil durch großzügige Spenden der ortsansässigen Geschäftsleute von Haitz erbracht werden. Ein kleiner finanzieller Anteil - nebst der Bepflanzung -  wurde durch den Verkehrsverein getragen.

Diese Aktion wurde von Herrn Bürgermeister Michaelis als „gutes Zeichen praktizierten Bürgersinns“ gewürdigt.

Teilnahme am Altstadtfest

Beim alljährlich stattfindenden Altstadtfest der ortsansässigen Vereine am 10. Juni, waren wir mit einem eigenen Stand vertreten.  Es war eine gelungene Veranstaltung und auch eine geeignete Gelegenheit sich als Verein mit seinen Zielsetzungen und Aktivitäten zu präsentieren. Das rege Interesse und Anfragen von Besuchern an unserem Stand bestätigten, dass der Bekanntheitsgrad des Vereins noch wesentlich erhöht werden sollte.

Blumenampeln Obermarkt

Die Blumenampeln am Brunnen auf dem Obermarkt wurden neu bepflanzt. Sie tragen wesentlich zur Verschönerung dieses Bereichs bei. Gemeinsam mit dem Gewerbeverein wurde diese Aktion getragen.

Schillerplakette für den Schillerstein

Mit einem „Charity-Sektempfang“ hat sich der Verkehrsverein an den Kosten für die Wiederbeschaffung der Schillerplakette des Schillersteins im Stadtwald beteiligt. Die Veranstaltung wurde im anspruchsvollen Rahmen im Kaisersaal des Romanischen Hauses abgehalten. Herr Kalbfleisch vom Gelnhäuser Geschichtsverein berichtete über die Geschichte des Schillersteins, der anlässlich des 100. Todestages von Friedrich von Schiller erstellt wurde.

Eingeladen waren die Mitglieder des Verkehrsvereins, des Geschichtsvereins, des Gewerbevereins, Stadtverordnete und Magistratsmitglieder.

Das Ziel war 3.000 € als Spenden zu erhalten, die an die Stadt weitergereicht werden konnten.  Durch die große Spendenfreudigkeit aller Anwesenden konnten über 1.500 € erzielt werden. Die spontane Bereitschaft der Kreissparkasse, vertreten durch Herrn Kleespiess, machte es möglich, die Summe zu verdoppeln. Somit ist es dem Verein gelungen, die Gesamtkosten der Wiederbeschaffung  einzubringen.

Wir, als Verein, können stolz über die gelungene Veranstaltung mit breiter Resonanz in der Presse, bei befreundeten Vereinen  und der Bevölkerung sein.

Das gibt uns Mut, weitere Vorhaben in Angriff zu nehmen.

Planung für 2007

Wie in der Satzung des Vereins festgeschrieben ist das  Ziel und der Zweck des Vereins         „ - die kulturellen und städtebaulichen Entwicklungen der Stadt Gelnhausen zu fördern -“.  Unter diesem Aspekt hat kürzlich der Vorstand eine Liste der möglichen Aktivitäten für 2007 und darüber hinausgehend aufgestellt. Diese bedürfen einer weiteren ins Detail gehende Diskussion, um eine endgültige Vorschlagsliste zu erarbeiten, die wir dann zu unserer

Jahreshauptversammlung am 30.1.2007

unterbreiten möchten. Wir bitten Sie hierzu Stellung zu nehmen bzw. sich bei der Jahreshauptversammlung mit einzubringen.

Folgende Themen stehen derzeit zur Diskussion:

Schillerdenkmal; Reinigung Schillerstein, Aufräumen der Anlage, Bepflanzung, Anbringen der Plakette im Frühjahr.

Burgmannenhof;  (Alter Bauhof); Ausrichtung des diesjährigen Sommerfestes (geplant ist der 21.7.07) mit kulturellen Aufführungen, Musikbeiträgen und gastronomischem Angebot. Spendenaufruf für ein Thema gemäß Satzung. Diese Veranstaltung könnte in Zukunft zu einer jährlich stattfindenden kulturellen Veranstaltung ausgebaut werden.

Altstadtfest; im Juni  feiern die Gelnhäuser Vereine das Altstadtfest. Der Verkehrsverein möchte auch diesmal wieder teilnehmen, sofern es der Terminplan zulässt und keine Überschneidung mit dem Sommerfest im Burgmannenhof vorliegt.

Elf-Uhr-Stein; wir unterstützen eine Initiative des Vereins Gelnhäuser Weinberge, den Elf-Uhr-Stein wieder sichtbar zu machen und eine Erinnerungstafel anzubringen.

Philipp-Reis-Ausstellung; es wäre empfehlenswert, wenn eine permanente Erinnerung an Philipp Reis aufgebaut werden könnte. Zunächst ist eine Kontaktaufnahme und Abstimmung mit dem „Philipp Reis-Preis Gremium“ erforderlich, um ein Konzept zu erarbeiten.

Patenschaften für Grünanlagen; weiterer Ausbau der Patenschaften in den einzelnen Stadtteilen. 2006 wurden 3 neue Paten  gewonnen.

Sollten Ihnen weitere Themen am Herzen liegen, werden wir es gerne aufnehmen und in unsere Gesamtplanung mit einbeziehen.

Zusammenarbeit mit anderen Vereinen. Wir haben die Initiative ergriffen und den Geschichts- und Gewerbeverein kontaktiert, um eine engere Zusammenarbeit über Themen beidseitiger Zielrichtungen zu vereinbaren. Der Geschichtsverein hat spontan seine Mithilfe für die Wiederbeschaffung der Schillerplakette angeboten.

Mit dem Gewerbeverein ist eine Liste gemeinsamer Themen zusammengestellt worden. In nächster Zeit  werden  diese Themen nochmals besprochen und evtl. in die Umsetzungsphase gebracht.

Ein sehr hoffnungsvoller Anfang ist gemacht. Weitere Aktivitäten, die die Präsenz des Vereins stärken, sind in der Planung. Die Zusammenarbeit mit befreundeten Vereinen lassen uns hoffen, dass wir im nächsten Jahr mit unseren Aktionen für die Stadt erfolgreich sein werden.

Ihre tatkräftige Beteiligung an Themen und Veranstaltungen, die Ihnen besonders am Herzen liegen, wäre hilfreich.

Helfen Sie uns, auch  Neumitglieder zu werben. Begeistern Sie Bekannte und Freunde für die gute Sache, für die sich der Verein verbürgt.

Der Vorstand wünscht allen seinen Mitgliedern und Freunden eine schöne Adventszeit, ein gesegnetes Weihnachtsfest, Gesundheit und ein glückliches, erfolgreiches Jahr 2007.

Mit freundliche Grüßen

Wolfgand Diener                                Gerlinde Ickes                         Heinz Pahlich

1. Vorsitzender                                   2. Vorsitzende                         Geschäftsführer

N.B.

Zur Aktualisierung bitten wir alle Mitglieder das beiliegende Formblatt auszufüllen und an uns mit beigefügtem Freiumschlag zurück zu senden.

Auf Grund einer neuen Vereinsführungssoftware ist es erforderlich, Mitglieder-, Stamm- und Beitrags-Daten neu zu erfassen.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung


   [pdf, 164.980 KB]
`