Wasserversorgung im Mittelalter



Zeit

09.12.2019
00:00 bis 00:00 Uhr

Informationen

Jetzt neu im Digitalen Stadtrundgang:

Wasserversorgung im Mittelalter

Zum Leben gehörte immer schon das kostbare Gut Wasser. Dieses war reichlich in Gelnhausen vorhanden. Man kann heute davon ausgehen, dass die zahlreichen Quellen mit ein Grund dafür waren, dass Kaiser Friedrich der I. sich dafür entschied, hier seine neue Stadt zu bauen.

Ca. 120 Brunnenanlagen aus dem Mittelalter sind bekannt, größtenteils in Privatgebäuden und für den Besucher nicht zugänglich. 10 Anlagen sind ausgewählt, die repräsentativ für das Thema „Wasserversorgung im Mittelalter“ sind. Die Darstellung erfolgt  mit  Bild- und Textinformationen.

 Teilweise sind die Brunnenhäuser zugänglich, andere wiederum nur im Zusammenhang mit einer Stadtführung (Steinbrunnen) oder auch nur mit Hilfe des Digitalen Stadtrundgangs auffindbar.

Über vvgn.info gelangen sie zu weiteren Informationen.

Folgende Brunnenanlagen sind dokumentiert und können besichtigt werden:

Brunnen am Obermarkt, Brunnen des ehemaligen Franziskanerklosters, Deutschordenbrunnen,  Steinbrunnen und Überlauf,  Lambertusbrunnen, Brunnen am Friesenborn, Brunnen des Klosters Himmelau, Hausbrunnen, als Beispiel wurde der Brunnen im Eingangsbereich „Zur guten Quelle“ gewählt.