Unser Picknick am Wartturm

Ein "vergessener" Ort in Gelnhausen wird besucht


Zeit

11.08.2019
10:00 bis 15:00 Uhr

Informationen

(Als Dank an die Helfer hier zuerst ein Bild von ihnen nach vollendetem Aufbau)

In diesem Jahr haben wir die Mitglieder, Freunde und Förderer des Verkehrsvereins Gelnhausen zu einem Picknick eingeladen. Bei bestem Wetter wanderten am 11. August 25 Personen von Roth und vom Blockhaus aus zum Wartturm.

Biergartengarnituren, Kaffee, Kuchen und kalte Getränke waren bereitgestellt, dazu kam, was jeder noch selbst mitgebracht hatte. So verbrachten wir ein paar schöne Stunden zusammen, bevor es wieder zurück ging.

Den Wartturm hatten wir gewählt, weil wir ihn wieder etwas mehr in das Bewusstsein der Gelnhäuser heben wollten. Schon öfter hat es ja Anregungen gegeben, den Turm zu restaurieren, die ursprüngliche Sichtachse zur Stadt und zum Buttenturm wieder freizulegen und so ein Zeugnis der Gelnhäuser Geschichte wieder in das Leben der Bürger einzubeziehen. Uns ging es darum, dass der Turm überhaupt wieder besucht und gesehen wird.

Zu Beginn erfuhren wir von Bürgermeister Daniel Chr. Glöckner etwas über die Entstehungszeit und die Funktion des Turms im Sicherheits- und Warnsystem des mittelalterlichen Gelnhausens. Gegen Ende berichtete dann der Naturparkführer Rudolf Ziegler über die Flora und Fauna des Gelnhäuser Stadtwalds und hatte dazu auch eine ganze Reihe von Anschauungsobjekten dabei. Mehr dazu ist nachzulesen im Presseartikel der GNZ zum Picknick.

Der Erfolg der Veranstaltung ermutigt uns, weitere Picknicks und Wanderungen zu planen und dabei auf weitere „vergessene“ Orte Gelnhausens aufmerksam zu machen.

Sven-Olaf Seidel